encantos.de — lebendige mittelalterliche Dichtung



Start           Frühmittelalter           Hochmittelalter           Spätmittelalter           Renaissance           Essays



Was trag ich auf der Händen (Trinklied, 16. Jh.)





Dieses Trinklied ist bei Georg Forster 1565 im 4-stimmigen Tonsatz belegt. Die verwendeten Instrumente sind Cornamusen - typische Instrumente der Renaissance.


Was trag ich auf der Händen
ein Gläslein mit kühlem Wein


es flog ein Vögelein über den Rhein
Hel ut, hel ut, hel ut, hel ut
ein Gläslein mit kühlem Wein,
es muss verschlemmet sein


Wem soll ichs aber bringen,
dem liebsten Stallbruder mein


es flog ein Vögelein über den Rhein
Hel ut, hel ut, hel ut, hel ut
ein Gläslein mit kühlem Wein,
es muss verschlemmet sein.


Hans Nickel von der hohen Zinnen
es muss wohl sein Eigen sein.


es flog ein Vögelein über den Rhein
Hel ut, hel ut, hel ut, hel ut
ein Gläslein mit kühlem Wein,
es muss verschlemmet sein



aufgenommen auf der Ronneburg 2021








Kontakt/Impressum           Datenschutz