encantos.de — lebendige mittelalterliche Dichtung



Start           Frühmittelalter           Hochmittelalter           Spätmittelalter           Renaissance           Essays



Die beste Zeit im Jahr ist mein





Dieses Lied von Melchior Vulpius basiert auf einem Text Martin Luthers.
Der 16-zeilige Text entstand als Teil eines Vorwortes der Veröffentlichung "Lob vnd preis der loblichen Kunst Musica" des Komponisten und Kantors Johann Walter. Es ist ein Lobgedicht auf die Musik, in das die musiktheoretischen Ansichten Luthers und Walthers einflossen. Dieser Text taucht mit einer anderen, jüngeren Melodie im evangelischen Kirchengesangbuch auf (EG 319).

Die beste Zeit im Jahr ist mein,
da singen alle Vögelein.
Himmel und Erden ist der voll,
viel gut Gesang, der lautet wohl.


Voran die liebe Nachtigall
macht alles fröhlich überall
mit ihrem lieblichen Gesang,
des muss sie haben immer Dank.


Vielmehr der liebe Herre Gott,
der sie also geschaffen hat,
zu sein die rechte Sängerin,
der Musika ein Meisterin.


Dem singt und springt sie Tag und Nacht,
seins Lobes sie nichts müde macht:
den ehrt und lobt auch mein Gesang
und sagt ihm einen ewgen Dank.


Gesang: Knud Seckel
Renaissancelaute: Tobias Witzlau


vielen Dank an die Ronneburg (Hessen)








Kontakt/Impressum           Datenschutz